23. Oktober 2016: Jahresabschlusswanderung nach Ladenburg und Wanderung Dossenheim-Leutershausen

In der historischen Altstadt von Ladenburg

37 gut gelaunte Wanderer trafen sich am 23. Oktober frühmorgens zu unserer diesjährigen Jahresabschlusswanderung. Pünktlich wie immer setze sich unser Bus in Bewegung. Unser diesjähriges Ziel war die Römerstadt Ladenburg, die wir nach einer Stunde Fahrt erreichten.

Hier trafen wir uns am alten Wasserturm mit unseren beiden Stadtführern. Nachdem wir uns in 2 Gruppen aufgeteilt hatten, erkundeten wir die historische Altstadt von Ladenburg und kamen dabei auch am ehemaligen Wohnhaus von Carl Benz vorbei.

Stadtführung in Ladenburg

Stadtführung

Da Ladenburg in den letzten 400 Jahren keine Kriegszerstörungen hinnehmen musste, ist die historische Bausubstanz noch sehr gut erhalten. Selbst römische Mauerreste konnten wir bestaunen. Obwohl die Führung sehr interessant war, waren wir in Anbetracht des kühlen, windigen Wetters doch froh, als wir wieder am Bus ankamen. Hier machten wir Mittag mit der immer wieder erprobten Rucksackverpflegung.

Danach brachte uns der Bus nach Dossenheim, an den Rand des Odenwalds. Hier starteten wir unsere Wanderung unterhalb des Porphyr Steinbruchs, den man so gut von der Autobahn aus sehen kann. Unser Ziel war der Blütenweg. Die Wegführung dieses Wegs ist sehr abwechslungsreich und führt durch kurze Waldstücke, aber meist zwischen Obstgärten und vor allem durch Weinberge. Von hier oben hat man einen herrlichen Ausblick über die Rheinebene bis zum Pfälzer Wald und bei klarem Wetter bis zu den Vogesen.

Wanderung auf dem Blütenweg mit Blick zur Strahlenburg

 

Abstieg nach Schriesheim

Unterhalb der Burg Strahleck führte uns der Weg hinab nach Schrießheim. Den Ort durchquerten wir auf verwinkelten Gässchen und Ecken. Auf der anderen Seite von Schrießheim ging es dann wieder bergauf und wir folgten dem Blütenweg weiter bis nach Hirschberg-Leutershausen. Hier wurden wir von unserem Bus punktgenau (räumlich wie zeitlich) am vereinbarten Treffpunkt abgeholt.

Nun fuhren wir nochmals hinüber nach Ladenburg, wo wir im Gasthaus „Zum Ochsen“ einkehrten. Hier folgte für uns der gemütliche Abschluss bei gutem Essen und Getränken.

Kurz nach 18.00 Uhr brachen wir wieder zur Heimfahrt auf, so dass wir eine gute Stunde später wieder in Rüsselsheim ankamen. Alle waren zufrieden: da mittags die Sonne herauskam, wurde es ein wunderschöner Tag, obwohl morgens noch einige gefroren hatten.

Peter Kozubowski

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben