9. bis 15. August 2015: Wanderwoche in der Pfalz

Eine gelungene Wanderwoche

Bei heißem und sonnigem Wetter waren 11 Teilnehmer unserer Sektion in einer schönen, abwechslungsreichen Landschaft unterwegs.

Die Anreise nach Lauterecken war am Sonntag, den 9. August. Dort bezogen wir Quartier im Hotel „Pfälzer Hof. Am Nachmittag sahen wir uns den Umzug im Rahmen des Heimatfestes an, der direkt am Hotel vorbei führte und besuchten auch den Festplatz.

Montags führte eine 5 stündige Streckenwanderung von Lauterecken über Ohlbachskopf, Kaiserbruch und alte Römerstrasse nach Meisenheim.

Am Dienstag stand die Draisinen – Tour auf dem Plan. In Altenglan übernahmen wir die bereits im April bestellten drei Draisinen. Mit viel Freude und kräftigem Pedaltritt erreichten wir nach 20 km Lauterecken. Es machte allen viel Spaß, so dass wir uns entschlossen, auch die weiteren 20 km bis Staudernheim zu fahren. Mit dem Bus ging es zurück nach Lauterecken ins Hotel.

Die nächste Tagestour war eine Rundwanderung. Start und Ziel war in Wolfstein, einer „kleinen Stadt im Königsland (Rother Wanderführer). Auf dem Weg über die Burgruine Neuwolfstein, Ruine Altwolfstein, zum Dümmler Sattel, Kreuzfeld, Dreimärker – Grenzstein waren ca. 350 Hm bei 35° im Schatten zu bewältigen.

Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch von Idar - Oberstein. Als sehr informativ empfand die Gruppe die Führung in der historischen Weiherschleife mit Schleif – Vorführung von Edelsteinen und einem Filmvortrag. Danach wurde die Edelsteinmine im Steinkaulenberg (bei Innentemperaturen von 14°) besichtigt, was angesichts der hohen Außentemperaturen erholsam war. Unsere Mittagsrast machten wir in der Schloßschenke mit anschließenden Bummel durch die Altstadt.

Unser letzter Wandertag führte von Meisenheim auf einem weiteren Stück Römerstrasse, den Weinwiesenbach entlang nach Reborn, über Glan nach Raumbach und den Radweg zurück zum Ausgangspunkt. Aus der eigentlich geplanten 3 – 4 stündigen Tour wurde vor Ort eine 5 stündige Tour. Die Gruppe war aber gut drauf und hat durchgehalten. Spruch von Marianne „Die Woche war heiß und bei uns floss täglich der Schweiß. Als es am 7. Tag mit vielen neuen Eindrücken wieder heimwärts ging, waren sich alle Ausflügler einig, dass ihnen die von Gretl Möllendick geplanten und geführten Touren in guter Erinnerung bleiben werden.

Wander – Teilnehmer Frieda und Helmut, Elke und Kurt, Nico, Marianne und Walter, Hermine, Uschi und Gerhard

Gretl Möllendick

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben