Vorträge

Zur neuen Vortragssaison 2017/2018 möchten wir Sie wieder zu sehr interessanten Vorträgen einladen. Mit einem breiten Angebot der Themen hoffen wir, viele Interessengebiete unserer Mitglieder abdecken zu können und freuen uns, Sie persönlich bei den Vorträgen begrüßen zu dürfen. Der Eintritt ist frei. Der Beginn ist jeweils 19.30 Uhr.

Die Vorträge finden in der Aula (1. OG) der Max-Planck-Schule in Rüsselsheim statt. Bitte prüfen Sie den Veranstaltungsort eine Woche vor Beginn auf unserer Internetseite. Wegen des Umbaus der Max-Planck-Schule sind Änderungen möglich.

Anschrift:
Max-Planck-Schule
Joseph-Haydn-Straße 1
65428 Rüsselsheim

 

Jan
17
Do
2019
Naturpark Schlern-Rosengarten
Jan 17 um 19:30

Naturpark Schlern-Rosengarten // 17. Januar 2019

Rosengarten

Valentin Pardeller entführt uns in seinem Vortrag in den Naturpark Schlern-Rosengarten – der zugleich der älteste Naturpark ist. Es ist die Heimat des Referenten und bereits seit seiner Kindheit fasziniert ihn das Farbenspiel von rosa am Morgen bis zum kräftigen
orangerot am Abend. Auf der Suche nach Gams und Steinadler hat er die wildesten Schluchten des Schlern durchkämmt und ist auf die höchsten Gipfel des Rosengartenmassivs geklettert.

Von Bozen aus betrachtet, wirkt der Schlern wie ein riesiger Monolith, vor dem die zwei Gipfel Santner und Euringer in den Himmel ragen – ein Bild, das zum Wahrzeichen Südtirols wurde. Der Rosengarten hingegen präsentiert sich wie eine scheinbar unendliche
Reihenfolge von spitzen Nadeln und Türmen. Zahlreiche Sagen und Legenden ranken sich um dieses Felsmassiv.

In dieser Live-Multivisions-Show zeigt uns Valentin Pardeller atemberaubende Bilder und Zeitrafferaufnahmen von den spektakulären Lichtstimmungen am Rosengarten, erzählt in seiner authentischen, lebendigen Art von seinen Erlebnissen beim Fotografieren von Steinadlern und Gämsen und entführt uns in das Sagenreich des Zwergenkönigs Laurin.

Referent: Valentin Pardeller, Welschnofen, Italien

Feb
14
Do
2019
Arktisfieber
Feb 14 um 19:30

Arktisfieber // 14. Februar 2019

Arktisfieber

Die Arktis hat Valeska und Philipp Schaudry schon lange in ihren Bann gezogen. Seit beinahe zwanzig Jahren bereisen die beiden entlegene Ecken der Polargebiete. Viele Ski- und Wanderexpeditionen, die Spezialisierung im Studium und ein mehrjähriger Aufenthalt auf Spitzbergen waren für die beiden der Grundstock für die bis heute andauernde Tätigkeit als Expeditionsleiter auf kleinen Polarschiffen.

Arktisfieber ist ein spannender und abwechslungsreicher Exkurs in die Kühltruhe unseres Planeten. Das Publikum wird mitgenommen auf eine Reise entlang der spektakulären grönländischen Küsten, geht mit Eisbären rund um Spitzbergen auf Tuchfühlung, erreicht
das selten besuchte Franz Josef Land und dringt mit dem stärksten Eisbrecher der Welt zum Nordpol vor. Die besten Bilder aus 67 Reisen in 18 Jahren, darunter atemberaubende Tier- und Landschaftsaufnahmen bilden das Gerüst für die Live-Multimedia-Show,
durch die Philipp Schaudry das Publikum führt. Lustige Anekdoten von unterwegs, Musik- und Videosequenzen, sowie von Valeska sorgfältig ausgewählte Zitate runden die unterhaltsame Reportage ab.

Referenten: Valeska und Philipp Schaudy, St. Radegund bei Graz, Österreich

Mrz
21
Do
2019
Von Nepal zum heiligen Berg Kailash in Tibet
Mrz 21 um 19:30

Von Nepal zum heiligen Berg Kailash in Tibet // 21. März 2019

Nepal

Marlies und Claus Hock beginnen ihre Präsentation in der Hauptstadt Nepals – dort wo Buddha und Shiva aufeinandertreffen, schauen wir uns den Swayambhunath
Tempelkomplex an, wo Hinduisten und Buddhisten gemeinsam beten. Es folgen Aktivitäten in der Region Humla, eine der ärmsten Gegenden Nepals. Unterwegs sind die Referenten auf einem alten Handelspfad und begegnen Ziegen- und Mulikarawanen.
Vom Grenzort Hilsa ist bereits das tibetische Hochland zu sehen. Über die Brücke des Karnali wird Tibet erreicht.

Neben der Teilumrundung des heiligen Sees Manosarovar, wo man gleichzeitig hinduistischen und buddhistischen Pilgern begegnet, ist sicherlich auch die
Kora um den heiligen Berg Kailash ein absoluter Höhepunkt der Multivisionsshow.

Am Ausgangspunkt Darchen erlebt man schon am Vortag des Saga-Dawa-Festes die Freude der tibetischen Pilger zu diesem Fest. Das Saga-Dawa-Fest zu Ehren von Buddhas Geburtstag und Erleuchtung am Vollmond im Mai ist für die Pilger Höhepunkt einer
Pilgerreise. Das Schmücken und Aufstellen des riesigen Fahnenmastes, Opfergaben an kleinen Gompas, das Werfen von Gebetszetteln und die Zeremonie der Mönche werden in faszinierenden Videos und Bildern gezeigt.

Referenten: Marlies und Claus Hock, Haibach