Tourenprogramm

Anmeldung und Teilnahmebedingungen

Tourenanmeldung zum Online ausfüllen

Das Tourenprogramm finden Sie auch im aktuellen Sektionsheft

Jul
22
So
2018
T18-13 Watzmann & Steinernes Meer
Jul 22 – Jul 28 ganztägig
Watzmann & Steinernes Meer

Watzmann & Steinernes Meer

Anspruchsvolle Bergtouren im Berchtesgadener Land mit Überschreitung von Hohem Göll, Funtenseetauern und Watzmann. Meist unversicherte, oft ausgesetzte Steige und leichte Kletterei.

Anforderung
• Das Steigen über gestufte stellenweise ausgesetzte (steil
• abfallendes Gelände) Felsgrate setzt absolute Trittsicherheit
• und Schwindelfreiheit voraus. Teilweise Stellen
• Alpinklettern im I. bis II. Grad
• Kondition für bis zu 10-stündige Touren mit Gepäck und bis
• zu 1.600hm
• Vorbereitung an den Trainingsabenden (siehe Sport) und • • der Schlauchtour möglich

Unterkunft
• 1x Pension, 5x DAV-/Privathütte

Ausrüstung
• Wanderausrüstung, festes Schuhwerk, Klettersteigset
• und Helm

Teilnehmergebühren und Infos
• 140,- € Teilnehmergebühr für Sektionsmitglieder (siehe
• Teilnahmebedingungen) zzgl. Anreise und Unterkunft
• min. 4, max. 5 Teilnehmer
• Bei weniger als 4 Teilnehmern findet die Tour nicht statt!
• Anreise mit der DB oder Fahrgemeinschaften

Anmeldung
• bis spätestens 15. Januar 2018
• Verwendungszweck: T18-13 Name des Teilnehmers

Leitung
• Frank Stocksiefen (Trainer C Bergsteigen)
• Tel. 06152 - 9 87 59 28
• E-Mail: fstocksiefen@dav-ruesselsheim.de

Jul
27
Fr
2018
T18-14 Slowakei – Wandern und Bergsteigen
Jul 27 – Aug 5 ganztägig
Slowakei

Slowakei

Wandern und Bergsteigen im Herzen der Slowakei. Wir schlafen in einer festen Unterkunft in Vel´ký Slavkov am Fuße der Hohen Tatra und besteigen herrliche Aussichtsgipfel. Die Touren erfolgen nach Absprache mit der Gruppe. Je nach Leistungsfähigkeit und Fitness werden neben anspruchsvollen Wanderungen auch alpinere Gipfel in kleineren Gruppen bestiegen.

Anforderung
• Sicheres Gehen auf anspruchsvollen Bergwegen, teilweise
• mit Ketten versichert (Schwierigkeit: rot/T3)
• Kondition für Gehzeiten von 6 - 8 Stunden und 1.400 Hm
• Bei Teilnahme an den Bergtouren bis II Grad UIAA!

Unterkunft
• Pension, Zimmer mit DU/Bad/WC und Frühstück

Ausrüstung
• Ausrüstung wird im Vorbereitungstreffen besprochen

Teilnehmergebühren und Infos
• 140,- € Teilnehmergebühr für Sektionsmitglieder von •
• Rüsselsheim, Hochtaunus Oberursel, Mainz und Wiesbaden
• (siehe Teilnahmebedingungen) zzgl. Anreise, Unterkunft
• (ca. 240,- € pro Person)
• min. 8, max. 12 Teilnehmer.
• Teilnehmer trägt Stornokosten für Pension nach Anmeldung
• Anreise in eigener Regie, Fahrgemeinschaften

Anmeldung
• bis spätestens 01. März 2018
• Verwendungszweck: T18-14 Name des Teilnehmers

Leitung
• Martin Moder (Trainer C Bergwandern)
• Tel.: 06190 - 21 39
• E-Mail: mamoder@dav-ruesselsheim.deheim.de

• Michael Moder (Trainer C Bergsteigen)
• E-Mail: schatzmeister@dav-ruesselsheim.de

Aug
23
Do
2018
T18-15 Sektionsausfahrt Venter Rundwanderung
Aug 23 – Aug 26 ganztägig
Venter Rundwanderung

Venter Rundwanderung

Die Tour führt uns von Wenns im Pitztal über mehrere Almen.
Zwei Übernachtungen auf einer Alm und oder einer Berghütte sind geplant. Am Samstag Weiterfahrt zum Parkplatz der Rüsselsheimer Hütte und Aufstieg zur Hütte. Dort treffen wir die anderen Gruppen um gemeinsam einen schönen Abend zu erleben.

Anforderung
• Die Tour verläuft weitgehend über 2000 Meter
• Ein Teil des Weges ist in die Kategorie rot einzustufen

Unterkunft
• Alm oder Berghütte auf dem Venet Rundwanderweg
• Rüsselsheimer Hütte im Pitztal mit HP

Ausrüstung
• Feste Bergschuhe
• Dem Wetter und der Höhe angepasste Kleidung
• Ausrüstungsliste wird beim Vortreffen verteilt und
• durchgesprochen.

Teilnehmergebühr und Infos
• Keine Teilnehmergebühr
• 20,-€ Anzahlung für Nächtigung/Rüsselsheimer Hütte !
• min. 4, max. 8 Teilnehmer
• Anreise in eigener Regie (Fahrgemeinschaften), eventuell
• mit einem Mietbus

Anmeldung
• Bis spätestens 15. Juli 2018
• Verwendungszweck: T18-15 Name des Teilnehmers

Leitung
• Rainer Beer (FÜL Bergsteigen)
• Tel.: 06145 - 47 02
• E-Mail: rbeer@dav-ruesselsheim.de

T18-16 Sektionsausfahrt Mainzer Höhenweg
Aug 23 – Aug 26 ganztägig
Mainzer Höhenweg

Mainzer Höhenweg

Bergtour mit Hochtourencharakter von der Braunschweiger Hütte zur Rüsselsheimer Hütte.
1.Tag(Do): Anreise und Aufstieg Braunschweiger Hütte
2.Tag(Fr): Überschreitung Mainzer Höhenweg
3.Tag(Sa): Tourenmöglichkeit in der Umgebung der Hütte. Am Abend Hüttenfeier.

Anforderung
• Sehr gute Kondition bis 10 Std. Gehzeit in 3.000 m Höhe,
Trittsicherheit auch im weglosen Gelände und
Schwindelfreiheit an ausgesetzten Stellen
• Vorbereitung an den Trainingsabenden (siehe Sport),
Teilnahme an der Schlauchtour erwünscht!

Unterkunft
• Braunschweiger - und Rüsselsheimer Hütte, Lager,
Zimmerlager mit HP

Ausrüstung
• Hochtourenkleidung, feste Bergschuhe und
Hochtourenausrüstung
• Konkrete Ausrüstungsliste nach Anmeldung

Teilnehmergebühren und Infos
• Keine Teilnehmergebühr
• 40,-€ Vorauszahlung für Hüttenreservierung
• min 3, max. 6 Teilnehmer
• Anreise in eigener Regie, Fahrgemeinschaften

Anmeldung
• bis spätestens 30.06.2018
• Verwendungszweck: T18-16 Name des Teilnehmers

Leitung
• Peter Trzaska (Trainer B Hochtouren)
Tel. 06142 – 4 61 79
• E-Mail: ptrzaska@dav-ruesselsheim.de

T18-17 Sektionsausfahrt Hüttenwanderung / Geigenkamm
Aug 23 – Aug 26 ganztägig
Geigenkamm

Geigenkamm

Wanderung vom Hochzeiger bis zur Rüsselsheimer Hütte
Do.- Über Wildgrat zur Erlanger Hütte - ca.5 Std.
Fr. - Über die Feilerscharte zur Hauerseehütte - ca.9 Std.
Selbstversorgerhütte! Proviant mitnehmen!
Sa.- Über Lubisscharte, Breitlehner-und Kabuzinerjoch
zur Rüsselsheimer Hütte - ca. 7 Std.

Anforderung
• Trittsicherheit und Schwindelfreiheit – sicheres Gehen
• auf markierten Bergwegen (überwiegend rot)
• Gute Kondition bei Gehzeiten bis 9 Std.
• mit Rucksackgepäck.
• Vorbereitung an den Trainingsabenden (siehe
• Sport) – Teilnahme an der Schlauchtour erwünscht!

Unterkunft
• AV-Hütten, Lager-Zimmerlager/HP - 1x Selbstversorger

Ausrüstung
• Bergwanderausrüstung, feste Bergschuhe,
Teleskopstöcke zweckmäßig
Konkrete Ausrüstungsliste bei der Vorbesprechung

Teilnehmergebühren und Infos
• Keine Teilnehmergebühr
• min 3, max. 6 Teilnehmer
• Anreise Eigene Regie, Fahrgemeinschaften

Anmeldung
• Bis spätestens 15. Juli 2018

Leitung
• Karl Kudlacek (Wanderleiter)
• Tel. 06142 – 6 23 08
• E-Mail: kkudlacek@dav-ruesselsheim.de

Sep
7
Fr
2018
T18-08 Hohe Vulkan-Gipfel in den Anden
Sep 7 – Sep 30 ganztägig
Hohe Vulkan-Gipfel in den Anden

Hohe Vulkan-Gipfel in den Anden

Trekking-und Bergsteigerreise in Bolivien. Bergsteiger, Wanderer und Naturfreunde kommen bei dieser abwechslungsreichen Reise zu den Vulkanen und Eisriesen Boliviens voll auf ihre Kosten. Nach der Anreise nach La Paz und gemeinsamer Akklimatisierung in den ersten Tagen im Condoriri-Gebiet, trennen sich die Teilnehmer. Die Trekkinggruppe hat weitere 5.000 m hohe Gipfelziele vor sich, die Hochtourenerfahrenen Bergsteiger wenden sich zu den alpinistisch anspruchsvollen 6.000 m hohen Eisgipfel. Gemeinsam geht es in den ersten beiden Ausflugstagen entspannt zur Sonneninsel im fast 4.000 m hoch gelegenen Titicacasee. Zurück in La Paz genießen wir Traumblicke auf die zum Teil verschneiten über 6.000er.

Auf bequemen Wegen erfolgt die weitere Höhenakklimatisation ganz nebenbei und wir können gut vorbereitet unser Bergprogramm angehen. Höhenwandern um Sajama und der schneefreie, technisch nicht schwierige Vulkan Tunupa, 5.432 m bilden den Anfang. Bei entsprechend guten Bedingungen stehen der 5.328 m hohe Cerro Austria und der 6.008 m hohe Uturuncu in Aussicht. Erneut zurück in La Paz reist die Trekkinggruppe weiter nach Peru. Hier steht die Besichtigung der schwimmenden Inseln der Uro-Indianer auf dem Programm. Bei ausreichend verbleibender Zeit in Arequipa besteht die Chance bei bester Akklimatisierung noch am Schluss der Reise den 6.075 m hohen Chachani zu besteigen.

Die Hochtourengruppe wird sich nach der ersten gemeinsamen Woche der Akklimatisierung mit Besteigung des Cerro Austria und des über 5.000 m hohen Pequeno Alpamayo von der Trekkinggruppe trennen und den in Aussicht stehenden Eisgipfeln Huayua Potosi 6.088 m, Illimani 6.439 m, und Sajama 6.542 m Höhe zuwenden.

Weitere Informationen gibt es im Rahmen eines Informations-und Vorbereitungstreffen im Herbst 2017.

Anforderungen Trekking
• sicheres Gehen auf Bergwegen (rot / T2 bis T3)
• Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
• Sehr gute Kondition für lange Bergtouren bis zu 8 Std. mit • Tagesgepäck (über 5.000 m Höhe)

Anforderungen Hochtouren
• Absolut sicheres Gehen auf vergletscherten und felsigen •
• Gipfel über teilweise steile Flanken und Grate bis 45 Grad • • sichere Beherrschen der Steigeisentechnik voraussetzen
• Hervorragende Kondition für lange Anstiege bis 10 Stunden
• auch mit Hochlagergepäck (weit über 5.000 m Höhe)

Unterkunft
• Einfache landestypische Unterkünfte, in der Regel in
• Mehrbettzimmer, Pension in La Paz und Arequipa, Zelten
• bei den Hochtouren

Ausrüstung
• Detaillierte Angaben am Vorbereitungstreffen

Teilnehmergebühren und Infos
• 250,- € Teilnehmergebühr für Sektionsmitglieder von
• Rüsselsheim, Hochtaunus Oberursel, Kaufbeuren-Gablonz, • Mainz und Wiesbaden (siehe Teilnahmebedingungen)
• voraussichtlichen Reisekosten werden beim Vorbereitungs- • treffen bekannt gegeben
• Min. 6, max. 10 Teilnehmer – Trekkinggruppe
• Min. 4, max. 6 Teilnehmer – Hochtourengruppe
• Die Flugbuchung erfolgt selbständig nach Absprache
• Fahrtkosten, Unterkünfte, usw. sind vom Teilnehmer direkt • vor Ort zu zahlen

Anmeldung

• Schriftliche Interessensbekundung bis spätestens
• 30.09.2017
• Verwendungszweck: T18-08 Name des Teilnehmers
• Die Anmeldung erfolgt nach dem Vorbereitungstreffen

Leitung
• Martin Moder (Trainer C Bergwandern)
• Tel.: 06190 - 21 39
• E-Mail: mamoder@dav-ruesselsheim.deheim.de • Peter Trzaska (Trainer B Hochtouren u. C Bergsteigen)
• Tel.: 06142 - 4 61 79
• Email: ptrzaska@dav-ruesselsheim.de

Sep
9
So
2018
T18-18 Über den Lechtaler Höhenweg
Sep 9 – Sep 16 ganztägig
Lechtaler Höhenweg

Lechtaler Höhenweg

Bergwanderung für Senioren mit alpiner Erfahrung. Das Geh Tempo soll altersgerecht angepasst sein. Die Tour führt von Hütte zu Hütte. Wir starten in Imst mit Aufstieg, ggf. auch Auffahrt mit Seilbahn zur Muttekopfhütte. Von hier aus folgen wir in den nächsten Tagen dem Lechtaler Höhenweg von Ost nach West über die Hanauer Hütte zum Württemberger Haus. Weitere Übernachtungen sind auf der Memminger Hütte und zuletzt dem Kaiserjochhaus geplant. Von dort steigen wir zur Heimfahrt nach Pettneu am Arlberg ab.

Es ist ein Ruhetag an der Hanauer Hütte vorgesehen (bzw. ein alternatives Angebot).

Anforderung
• Schwindelfreiheit und Trittsicherheit auf alpinen Bergwegen • (Schwierigkeit „rot“)
• Kondition für Gehzeiten von 4 - 7 h am Tag mit Gepäck.

Unterkunft
• AV-Hütten jeweils mit HP.

Ausrüstung

• Normale Bergwanderausrüstung, Teleskopstöcke, feste
• Bergschuhe. Ausrüstungsliste beim Vortreffen.

Teilnehmergebühren und Infos
• 105,- € Teilnehmergebühr (siehe
• Teilnahmebedingungen) zzgl. Anreise, Unterkunft
• min. 5, max. 7 Teilnehmer
• Anreise vorzugsweise mit der Bahn (Gruppenkarte).

Anmeldung
• bis spätestens 1. April 2018
• Verwendungszweck: T18-18 Name des Teilnehmers

Leitung
• Wolfgang Gurk (Trainer C Bergsteigen)
• Tel. 06142 - 4 29 45
• E-Mail: wgurk@dav-ruesselsheim.de

Nov
23
Fr
2018
T18-01 Abenteuer Patagonien
Nov 23 – Dez 8 ganztägig

Patagonien

Reise zu den Naturschönheiten Patagoniens in Chile und Argentinien. Wanderungen und Spaziergänge durch unvergessliche Landschaften in den Nationalparks „Torres del Paine“ und „Los Glaciares“. Optionale Gelegenheit einer Vorwoche in Pucon mit erlebnisreichen Tagesausflügen und Wanderungen in der chilenischen Schweiz.

Tourenverlauf
Anreise mit dem Flugzeug von Frankfurt am Main nach Santiago de Chile und Weiterflug nach Punta Arenas. Möglichkeit zum Stadtbummel. Im weiteren Reiseverlauf geht es zur Isla Magdalena (Pinguine) und mit dem Bus nach Puerto Natales. Von hier fahren wir in den Nationalpark „Torres del Paine“, um die berühmte „W“-Tour von Westen nach Osten zu wandern, damit wir den möglichen Wind weitgehend im Rücken haben. Von Puerto Natales (Chile) fahren wir nach El Calafate und El Chalten (Argentinien). Hier unternehmen wir Wanderungen in der Umgebung von El Chalten, wo wir, mit etwas Wetterglück, traumhafte Aussichten auf die Granitriesen Fitz Roy und Cerro Torre haben. Weiter machen wir einen Ausflug zum Gletscher „Perito Moreno“. Der Bus bringt uns wieder nach Punta Arenas, wo wir noch einen Ausflug in die Umgebung unternehmen. Von hier aus fliegen wir über Santiago de Chile nach Deutschland zurück. Die Tour findet unter Umständen in umgekehrter Reihenfolge statt.

Vorwoche in Pucon (Abflug am 23. Februar 2018) ist möglich. Dort unternehmen wir Wanderungen und Ausflüge nach gemeinsamer Absprache.

Anforderung
• sicheres Gehen auf Bergwegen (rot / T2 bis T3)
• Kondition für lange Bergtouren mit Gepäck im Nationalpark
• Torres del Paine und Touren mit Tagesgepäck und großem
• Höhenunterschied (bis zu 1.400 Hm für die optionale
• Vorwoche)
• Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
• Bereitschaft auch bei ungünstiger Witterung (z. B. starkem
• Wind und Regen) unterwegs zu sein

Unterkunft
• einfache landestypische Unterkünfte in Mehrbettzimmern
• oder Berghütten im Nationalpark „Torres del Paine“
• (Einzel- oder Doppelzimmer auf Anfrage gegen Mehrpreis
• teilweise möglich)

Ausrüstung
• feste Bergschuhe, Bergwanderkleidung, Wetter- und
• Kälteschutz
• konkr. Ausrüstungsliste beim Vorbereitungstreffen

Teilnehmergebühren und Infos
• 200,- € Teilnehmergebühr für Sektionsmitglieder von Rüsselsheim, Hochtaunus Oberursel, Kaufbeuren-Gablonz, Mainz und Wiesbaden (siehe Teilnahmebedingungen)
• die Teilnehmergebühr ist sofort nach Anmeldung fällig
• Kosten inklusive Flug ca. 2.900,- €
• Mehrkosten für die Vorwoche ca. 600,- €
• min. 6, max. 10 Teilnehmer
• die Flugbuchung erfolgt durch den Teilnehmer nach
• Absprache
• Rucksackverpflegung für die Wanderungen in Argentinien
• und Chile
• Eintrittsgelder, Fahrtkosten etc. sind vom Teilnehmer direkt
• vor Ort zu zahlen und sind in der Preiskalkulation enthalten
• detaillierter Ablauf auf Anfrage erhältlich

Anmeldung
• bis spätestens 15. August 2017 (Restplätze)
• Verwendungszweck: T18-01 Name des Teilnehmers

Leitung
• Martin Moder (Trainer C Bergwandern)
• Tel.: 06190 – 21 39
• Email: mamoder@dav-ruesselsheim.de

Dez
13
Do
2018
T 18-18 Ski Alpin – Saisoneröffnung
Dez 13 – Dez 17 ganztägig

Ski Alpin

Alpines Skifahren im Skigebiet des Stubaier Gletschers (alternativ am Kitzsteinhorn) – Skifahren ab Haustür. Tipps zum besseren Skifahren, Fahrtechniken im Tiefschnee (wenn möglich).

Anforderungen:
> Beherrschung der Grundtechniken – Parallelschwung, bzw. sicherer Grundschwung auf präparierter Piste
> Sicherheitsbewusstes Fahrverhalten auf der Piste und Kondition für 4 - 5 h Skilauf. Vorbereitung an den Trainingsabenden (siehe Sport).

Unterkunft (voraussichtlich):
> Dresdner Hütte – Komfortable Berghütte im Gletschergebiet, erreichbar mit der Seilbahn (alternativ –Krefelder Hütte, erreichbar mit der Seilbahn)
> Zimmer oder Bettlager mit HP in den AV-Hütten

Ausrüstung:
> Skiausrüstung und Tagesrucksack

Teilnehmergebühren und Infos:
> 60 € Teilnehmergebühr für Sektionsmitglieder (siehe Teilnahmebedingungen), zzgl.  Anreise, Unterkunft
> min 6, max. 12 Teilnehmer
> Anreise in eigener Regie, Fahrgemeinschaften

Anmeldung:
> bis spätestens 5. August 2018
> Kennwort: T18-18, Name des Teilnehmers

Leitung:
> Peter Trzaska (Trainer B Ski u. Hochtouren)
Tel.: 06142 – 4 61 79
E-Mail: peter.trzaska@gmx.de

Jan
19
Sa
2019
HT19-02 Weitwandern in der Karibik
Jan 19 – Feb 7 ganztägig
Karibik

Karibik

Anspruchsvolle Wanderung über den Waitukubuli-Trail auf der Karibikinsel Dominica (nähere Infos vom Tourenleiter der Sektion Hochtaunus).

Anforderung
• Sicheres Gehen auf anspruchsvollen Bergwegen und
• schmalen Pfaden (Schwierigkeit: rot/T2 bis T3)
• Gute Kondition für reine Gehzeiten bis zu 8 Std. und
• 1.000 Hm im Auf- und Abstieg
• Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Unterkunft
• Einfache Hotels und rustikale Hütten

Ausrüstung
• Bergwanderausrüstung, Teleskopstöcke nützlich
• konkr. Ausrüstungsliste beim Vorbereitungstreffen

Teilnehmergebühren und Infos
• 250,- € Teilnehmergebühr für Sektionsmitglieder (siehe
• Teilnehmerbedingungen) zzgl. Anreise (Flug und
• Katamaran ca. 1.000,- €), Unterkunft, Verpflegung und
• Transfers vor Ort (ca. 2.000,- €)
• min. 9, max. 11 Teilnehmer
• Teilnehmer trägt Stornokosten für Hotel
• Anreise in eigener Regie (evtl. Absprache zwecks
• gemeinsamer Flugbuchung)
• Teilnahmebedingungen unter www.alpenverein-hochta- •
• unus.de/files/Teilnahmebedingungen.pdf

Anmeldung
• bis spätestens 31. März 2018 (Anmeldevordruck:
• www.alpenverein-hochtaunus.de/files/Anmeldung.pdf)

Leitung
• Kurt Neuberger (Wanderleiter der Sekt. Hochtaunus)
• Tel.: 01 62 – 3 68 69 66
• E-Mail: kurt.neuberger@web.de